Privacy

ALLGEMEINE INFORMATIONEN BEI DER VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN
Datenschutzerklärung im Sinne des Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) Gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates) informieren wir Sie über das Folgende.

NAME UND KONTAKTDATEN DES VERANTWORTLICHEN
Verantwortlicher für die Verarbeitung der Daten ist die HGV-Service Genossenschaft, Steuernummer 00576540215, MwSt. 00576540215, mit Sitz in Schlachthofstr. 59, I-39100 Bozen, Tel. +39 0471 317 700, E-Mail: projektmanagement@hgv.it.

PERSONENBEZOGENE DATEN UND BESONDERE KATEGORIEN VON DATEN
Personenbezogenen Daten sind insbesondere

  • Zugriffs,- Nutzungs- und Kommunikationsdaten; Für Kandidatinnen und Kandidaten:
  • Bewerbung mit Vorname, Nachnamen, Geburtsdatum, Geburtsort, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Fachgebiet und besonderen Leistungen;
  • Lebenslauf;
  • Profilfoto;
  • Zeugnisabschriften, Veröffentlichungen;

ZWECKE FÜR DIE VERARBEITUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN UND RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG
Zugriffs,- Nutzungs- und Kommunikationsdaten werden aus Sicherheitsgründen verarbeitet und um die Funktion der Internetseite zu gewähren. Die Daten der Kandidatinnen und Kandidaten: Der Futura – Förderpreis für junge Südtirolerinnen und Südtiroler im Ausland ist ein Förderpreis, mit dem Ziel junge, talentierte Südtirolerinnen und Südtiroler für ihre besondere berufliche Leistung im Ausland auszuzeichnen. Für die Teilnahme an diesem Förderpreis, werden die personenbezogenen Daten der Kandidatinnen und Kandidaten verarbeitet.

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind:

  • gesetzliche oder rechtliche Verpflichtungen (Art. 6, Abs. 1, lit. c DSGVO);
  • die Erfüllung der vorvertraglichen und vertraglichen Maßnahmen und Verpflichtungen (Art. 6, Abs. 1, lit. b DSGVO);
  • die eingeholte Einwilligung (Art. 6, Abs. 1, lit. a DSGVO);
  • die Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6, Abs. 1, lit. f DSGVO);

ZUGRIFFS,- NUTZUNGS- UND KOMMUNIKATIONSDATEN
Cookies Um die Navigation zu erleichtern und die Anzeige der Internetseite zu gewährleisten verwenden wir folgende Cookies:

Cookie - NameMaximale Speicher-DauerBeschreibung:
grav-site-xxxxxxx30 Minutenanonymisierte Session des Content Management Systems „Grav“
_ga2 JahreGoogle Analytics Tracking – Unterscheidung von Besuchern
_gid1 TagGoogle Analytics Tracking – Unterscheidung von Besuchern
_gat_UA-85448487-11 MinuteGoogle Analytics – Limitierung der Anfragen

Google Analytics
Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics der Google LLC. Dabei wird Ihre IP-Adresse erfasst, aber anonymisiert. Personenbezogenes Tracking ist nicht aktiviert. Server-Log-Dateien Vom Provider der Internetseite werden Daten automatisch erhoben und in Server-Log-Dateien für die Dauer von 2 Jahren gespeichert. Es handelt sich dabei um folgende Daten: Anonymisierte IP-Adresse, Browser und Browser-Version, Zugriffszeit, Aufenthaltsdauer. SSL-Verschlüsselung: Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu gewähren, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren über https. Die Speicherung und Verarbeitung der Zugriffs-, Nutzungs- und Kommunikationsdaten erfolgt aus Sicherheitsgründen und um die Funktion der Internetseite zu gewährleisten. Die rechtliche Grundlage dafür ist das berechtige Interesse im Sinne des Art. 6, Abs. 1, lit. f DSGVO.

FÜR KANDIDATINNEN UND KANDIDATEN
Die oben angegebenen personenbezogenen Daten der Kandidatinnen und Kandidaten werden den Jurymitgliedern in digitaler und analoger Form zur Verfügung gestellt, damit die Preisträger ermittelt werden können. Die rechtliche Grundlage dafür ist die Erfüllung der vorvertraglichen und vertraglichen Maßnahmen und Verpflichtungen gem. Art. 6, Abs. 1, lit. b DSGVO. Die personenbezogenen Daten der Preisträger, insbesondere der Name, Fotos, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnort, Fachgebiet und besondere Leistungen werden in lokalen Medien, sozialen Netzwerken und auf der Internetseite „Futura - Förderpreis für junge Südtiroler/innen im Ausland“ veröffentlicht. Die rechtliche Grundlage dafür ist die Einwilligung der Preisträger im Sinne des Art. 6, Abs. 1, lit. a DSGVO. Die Daten, welche aufgrund einer Einwilligung verarbeitet werden, werden bis auf Wiederruf gespeichert. Die personenbezogenen Daten, welche aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung oder vertraglichen Verpflichtung bearbeitet werden, werden für jenen Zeitraum aufbewahrt, der für die Verarbeitung unbedingt notwendig ist. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten für die Dauer von 10 Jahren gespeichert.

EMPFÄNGER DER PERSONENBEZOGENEN DATEN
Die personenbezogenen Daten werden prinzipiell nicht weitergegeben. In der Regel werden die personenbezogenen Daten innerhalb der HGV-Service Genossenschaft (HGV) unter Berücksichtigung der zulässigen Verwendungszwecke verarbeitet. Unter Umständen werden die personenbezogenen Daten an Auftragsverarbeiter übermittelt, die für die Erbringung von Fachdienstleistungen beigezogen werden müssen. Die Daten der Kandidatinnen und Kandidaten werden den Jurymitgliedern zur Bewertung weitergeleitet und die Daten der Preisträger werden den Trägern des Förderpreises und den Partner der Initiative zur Verfügung gestellt.

RECHTE DES BETROFFENEN
Recht auf Auskunft: Sie sind gemäß Art. 15 DSGVO berechtigt Auskunft zu erhalten, welche personenbezogenen Daten verarbeitet werden, woher diese stammen, um welche Daten es sich handelt, ob diese weitergegeben werden und an wen, und was mit den Daten gemacht wird. Recht auf Berichtigung und Löschung: Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie jederzeit die Berichtigung oder Vervollständigung der personenbezogenen Daten verlangen. Ebenso haben Sie im Sinne des Art. 17 DSGVO das Recht auf Löschung. Insbesondere bei Daten, welche veröffentlicht wurden, haben Sie auch das „Recht auf Vergessenwerden“, d.h. es werden die notwendigen Schritte unternommen, um alle Links, Kopien, Replikationen oder Ähnliches zu löschen. Widerspruchsrecht: Sie können jederzeit von Ihrem Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Recht auf Einschränkung (oder auch Sperrung): Sie können im Sinne des Art. 18 DSGVO auch die Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten verlangen. Die erhobenen Daten dürfen dann nur mit einer individuellen Einwilligung verarbeitet werden oder die Verarbeitung muss dann konkret eingeschränkt werden. Recht auf Datenübertragbarkeit: Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format übermittelt zu erhalten und die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten auf einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Auch ein Recht auf Beschwerde bei der staatlichen Aufsichtsbehörde ist gemäß Art. 77 DSGVO vorgesehen. Bozen, am 23.06.2020